Bestandskontrolle

Wir betreuen schon seit einigen Jahren mehrere größere Populationen, drei in Rodewald o.B. und zwei in Rodewald u.B.

Da wir dort regelmäßig vor Ort sind, um Futter zu bringen, aufzuräumen und zu putzen, haben wir diese Populationen natürlich gut unter Kontrolle.

Aber auch auf die Mithilfe der Nachbarschaft ist wichtig. So werden neue Tiere sofort gemeldet und wir können zeitnah reagieren. Entweder handelt es sich um eine Besuchskatze aus der Nachbarschaft, oder es hat tatsächlich ein hungriges, heimatloses Tier den Weg zu unserer Futterstelle gefunden und ist geblieben. Was uns für das Tier enorm freut, denn dann hat es endlich einen Platz gefunden, wo es regelmäßig versorgt wird.

Selbstverständlich wird ein neues Tier schnellstmöglich eingefangen, kastriert, gegebenenfalls medizinisch versorgt und an der Futterstelle wieder ausgesetzt.

Dann können wir nur hoffen, dass der neue „Mitesser“ bleibt und sich in die bestehende Gruppe integriert.

Glücklicherweise sind die großen Populationen relativ stabil, d.h. es sind in den vergangen Jahren nur einige wenige Tiere dazugekommen.

Tierschutz, Kastration, Kastrationspflicht, Streunerkatzen, Katzen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen