… suchen wir

Die Pflegestellen sind voll!

Aktuell haben wir eine hohe Anzahl an Katzen(Kindern) die auf ein neues Zuhause warten .

Unser Waldkatzenfamilie hat sich verkleinert … der süße Niko ist mit seinem Kumpel Olli in sein Zuhause gezogen. Wir wünschen den beiden ein traumhaft schönes Katzenleben und sind sehr glücklich, dass sie zu zweit umziehen durften.
Nun ist Mama Nellie also mit ihrer Tochter Nele alleine bei uns. Die beiden sehen sich zum Verwechseln ähnlich, die kleine Nele hat ihre Mutter tatsächlich in Größe schon überholt. Die beiden glänzen mit ihrem schwarze Fell in der Sonne um die Wette. Sie sind wirklich wunderschöne Katzendladys.
Nele ist ein typisches Katzen-Mädchen. Sie ist bildschön, denn unter ihrem glänzenden schwarzen Fell leuchtet ganz zart ein schönes Tigermuster durch. Wirklich sehr besonders und beonders hübsch!! Sie ist vorsichtig und denkt gut nach, bevor sie etwas unternimmt. Sie ist eine kleine sportliche Katze, die es liebt, mit Höchstgeschwindigkeiten durch die Räume zu flitzen. Mutter Nellie liebt alles, was rund ist und kullert und sie steht in Sachen Spielfreude den Jungkatzen in nichts nach! Sie ist neugierig und sehr aufgeschlossen. Eine bezaubernde, zierliche kleine Katzendame.

Kater Winnie wartet dringend in seiner Pflegestelle auf ein Zuhause mit Zeit zum Spielen und Kuscheln und am besten mit einem kätzischen Freund oder einer Freundin. Er sucht die Nähe zu anderen Katzen und er freut sich wirklich unbändig, wenn man sich Zeit nimmt und z.B. die Katzenangel raus holt und mit ihm spielt. Er wird gern gekuschelt und er ist ein wirklich lieber kleiner Kater. Vermutlich im Frühjahr bis Sommer 2020 geboren ist Winnie noch sehr zart und zierlich, so dass wir ihn zunächst für ein Mädchen gehalten hatten … nein! Winnie ist ein Junge und ein so toller!!!

Tinka und Mia warten in einer weiteren Pflegestelle auf ihr Zuhause. Die beiden sind ca. 16 Wochen alt und können gern besucht werden. Die beiden Katzenkinder sind sehr lieb und tauen jeden Tag etwas mehr auf. Sie haben ihre erste Impfung hinter sich gebracht und genießen die gute Futterversorgung und das warme Zimmer sehr!!! Sie spielen so toll zusammen und schmusen und kuscheln … die beiden müssen einfach gemeinsam ins neue Zuhause ziehen. Wer die zuckersüßen Mädchen kennenlernen möchte, kann sich gern bei uns melden.

Dann gibt es da noch ein kleines Dreigestirn. Drei wunderschöne Katzenkinder in drei unterschiedlichen Farben. Rot, creme und bunt (schildpatt) leuchten um die Wette, wenn die drei in der Sonne spielen. Die drei toben durch den Wintergarten während ihre Mutter sehr zufrieden zuschaut. Drei völlig unterschiedliche Charaktere blitzen durch, wenn man sie beim Spiel beobachtet.

Wie ihr merkt, es warten viele Tiere auf euch. Da alle oben genannten Schützlinge erst kurz bei uns sind, gibt es noch keine (tollen) Bilder. Es stehen noch Impfungen an und ggf. Kastrationen usw. Wenn ihr jedoch Interesse habt an einem oder zwei oder drei unserer Tiere, meldet euch gern. Ihr könnt sie nach Terminvereinbarung besuchen und kennenlernen und wir werden dann alles weitere in einem persönlichen Gespräch mit euch (er)klären.

Glückskatzen, Tierhilfe in Rodewald e.V.
Telefon 01525 1592772
post@glueckskatzen-rodewald.de
www.glueckskatzen-rodewald.de



Die wunderschöne Pepper ist immer in Spiellaune … liebt es aber auch auf dem Sofa zu kuscheln. … und überhaupt ist Pepper tief in ihrem Herzen eine große Schmusekatze. Sie schnurrt und macht Milchtritte – sie traut sich ur noch nicht immer, das zu zeigen. Aber mit ihrer Plegemutti klappt das schon ganz hervorragend.

… und in einem eigenen Zuhause mit lieben Menschen, die Katzen wir unsere kleine Pepper verstehen, wird sie ganz bestimmt sehr bald die tollste Katze der Welt. Sie ist jetzt schon ganz besonders.

Die kleine Pepper sucht ein Zuhause

Unsere kleine Pepper ist ein besonderer Fall. Sie lebte alleine Draußen an einer Feldscheune, ohne Geschwister und scheinbar auch ohne Mutter. Vermutlich hat sie nur überlebt, weil wir dort eine Futterstelle eingerichtet hatten … Pepper war damals allerdings erst 8 Wochen alt! Bis wir sie entdeckt hatten, dauerte es eine Weile, denn um den Fundort herum waren sehr viele junge Katzen und Katzenmütter. Es war nicht klar, ob sie dort hin wanderte oder ob sie sich tatsächlich dort aufhielt … dann mussten wir sehen ob eine Mutter in der Nähe war … als dann klar feststand, dass Pepper tatsächlich alleine an dieser Scheune lebte, haben wir sofort versucht, sie einzufangen.

Pepper als kleines Kätzchen an einer Feldscheune. Nur durch eine Kamera haben wir von ihrer Existenz überhaupt erfahren. Sie war immer alleine unterwegs und wäre ohne unser Futter vermutlich verhungert. Der ganze Bauch war voller Würmer als wir sie eingesammelt hatten. Wer weiß was sie alles gefressen hat in ihrer Not.

Da Pepper eine schlaue kleine Katze ist, dauert es eine kleine Weile … schlußendlich, Pepper ging uns in die Falle und kam ganz am Ende des letzten Jahres in eine Pflegestelle, wo bereits zwei kleine Katzenkinder auf sie warteten. Pepper war inzwischen gute 12 Wochen alt und hatte in ihrem Leben nie Kontakt zu Menschen. Sie saß zunächst völlig starr unter einem Schrank oder sie versteckte sich in einer dunklen Kuschelhöhle. Ganz langsam traute sie sich zumindest dann hervor, wenn kein Mensch im Zimmer war und endlich fing sie auch an zu spielen. Man sah deutlich, dass sie Spielen mit anderen Katzenkindern gar nicht kannte. Aber es schien ihr zu gefallen. Bald kuschelten alle drei gemeinsam in der Höhle und Pepper taute immer mehr auf … dann zogen die beiden anderen aus und Pepper blieb allein zurück. Schon wieder … Das wollten wir ihr nicht antun, also zog sie nochmals um in eine andere Pflegestelle zu zwei anderen Katzenkindern. Es dauerte wieder eine Weile bis sie sich von diesem Schreck erholte und sich mit den Kätzchen anfreundete. Mittlerweile klappt alles hervorragend und die drei toben durch ihr Katzenzimmer. Die Pflegemama darf immer dabei sein und Pepper spielt auch gern mit ihr. Sie lässt sich streicheln – aber nur in ihrer Katzenhöhle. Will man Pepper ausserhalb der Höhle anfassen, nimmt sie die flinken Beine in Hand und ist weg …
Die beiden anderen Katzenkinder haben ein Zuhause gefunden und werden bald ausziehen. Pepper ist dann wieder allein.
Wir möchten für Pepper ein Zuhause finden wo man viel Geduld mit ihr hat. Es braucht Menschen mit Katzenverstand und viel Toleranz. Pepper wird ganz bestimmt bei ihren Menschen mit der Zeit eine zutrauliche Katze, aber fremden Menschen gegenüber wird sie immer sehr sehr vorsichtig bleiben. Sie braucht einen sehr ruhigen Haushalt ohne viel Trubel und ständigen Besuch. Und Pepper braucht irgendwann, nach einer längeren Eingewöhnungszeit, die Möglichkeit nach Draussen gehen zu können.
Wer Pepper kennen lernen möchte kann sich sehr gern melden. Sie wird demnächst kastriert und auch geimpft und könnte dann in ihr eigenes liebevolles Zuhause umziehen. Pepper ist eine kleine Herausforderung und wir hoffen, dass sich jemand mit viel Katzenliebe dieser Herausforderung stellen wird. Wir drücken Pepper ganz fest die Daumen.

Glückskatzen,
Tierhilfe in Rodewald e.V.
Telefon 01525 1592772
post@glueckskatzen-rodewald.de
www.glueckskatzen-rodewald.de


Katzendame Lilli braucht schnell eure Hilfe

Ein Katzenhalterin hatte sich an uns gewandt mit der Bitte, für die wunderschöne Schildpatt-Katze Lilli ein neues Zuhause zu finden. Lilli ist 7 Jahre alt und eine europäische Kurzhaar-Katze mit einem tollen Farbenspiel im Fell. Sie ist kastriert und eigentlich kerngesund. Bis auf ihr kleines Seelchen … Lilli ist unglücklich. Zu wenig Zeit der Halterin, ein Umzug zum Lebensgefährten in ein Zuhause ohne Freigang, also ohne mentale Anreize aber dafür mit zwei neuen hündischen Mitbewohnern vor der die kleine Katzendame sich fürchten muss.
Das hält Lilli nicht aus. Vor lauter Stress hat sie angefangen zu urinieren. Aus der Situation kann sie nicht flüchten. Die Halterin ist nicht in der Lage für Lilli ein Zuhause zu schaffen in dem sie sich wieder wohl fühlen kann. Deshalb hat sie sehr schweren Herzens entschieden, für ihre geliebte Gefährtin ein neuen Zuhause zu finden. Eines, wo Lilli mit ausreichend Zeit und viel Verständnis und Liebe ihr seelisches Gleichgewicht wieder finden kann.
Schön wäre es, wenn sie die Möglichkeit eines gesicherten Auslaufs oder Balkon bekäme, aber vor allem soll sie in ein Zuhause einziehen, in dem sie am Alltag teilhaben darf. Lili ist anfangs eher schüchtern, aber wenn sie aufgetaut ist, fordert sie ganz viele Streicheleinheiten ein. Sie ist nicht gerne lange alleine. Sie mag andere Katzen auch nicht sonderlich gerne. Hunden gegenüber ist sie skeptisch.

Wer Lilli ein neues Zuhause schenken will, meldet sich bei

Glückskatzen, Tierhilfe in Rodewald e.V.
Telefon 01525 1592772
post@glueckskatzen-rodewald.de
www.glueckskatzen-rodewald.de


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen