Schwerer Unfall mit schlimmen Folgen

Immer wieder findet man tote kleine Katzenkörper am Straßenrand zu liegen. Es ist und bleibt wohl die häufigtse Todesursache bei Katzen. Das Auto, bzw. der Autofahrer. Oft kann der nicht einmal etwas dagegen tun, dass die Tiere einfach losrennen, in Panik oder einer Beute hinterher. Sie können die Geschwindigkeit des heranfahrenden Autos nicht abschätzen und schon ist es passiert.

Jeder, der einen solchen Unfall mit einer Katze hat, muss sich umgehend davon überzeugen wie es dem Tier geht. Einfach weiterfahren und nirgends Bescheid geben ist keine Option. Entweder kann der Fahrer einen Halter ausfindig machen oder er bringt das Tier selbst zum nächtsen Tierarzt. Die Kosten übernimmt die zuständige Gemeinde bis der Halter ermittelt ist. Also bitte keine Angst davor einem Tier zu helfen – es kostet Dich nichts – dem Tier kostet es das Leben wenn ihm nicht geholfen wird.

In diesem Fall ist die kleine Klara von einem Auto erfasst worden und erlitt einen schweren Beckenbruch und einen sogenannten Bauchbruch.  Beides ist bei einer sechs Wochen alten Katze alles andere als prognostisch gut. Die kleine Klara war so tapfer – trotz ganz bestimmt furchtbarer Schmerzen hat sie sich bei uns sofort neugierig gezeigt und hat auch die Katzenmilch genossen, welche wir ihr angeboten haben. Also mussten wir es zumindest versuchen.

Sie ist am15. November 2018 operiert worden. Nun hat sie einen sehr langen, schwierigen Weg vor sich. Dadurch, dass sie immer noch viel wächst ist das Risiko, dass der Bauchbruch wieder aufgeht recht hoch. Das Becken darf überhaupt nicht bewegt werden. Und das über eine sehr lange Zeit.

Unsere Pflegestelle ist glücklicherweise vom Fach und gerade in der Fortbildung zur Physiotherapeutin für Tiere. Sonst hätten wir die nötige Therapie nicht leisten können.

Ihr könnt euch vorstellen, dass diese Operation und auch die folgenden Nachuntersuchungen, die nun einmal nötig sind, nicht umsonst sind. Deshalb würden wir uns sehr freuen, wenn ihr uns finanziell mit einer Spende für Klara unterstützen würdet.
Auf das Konto
IBAN: DE42256900090441116100
BIC: GENODEF1NIN
Volksbank eG Nienburg
könnt ihr einzahlen, was ihr uns geben möchtet.
Jeder Cent ist sehr willkommen.