Kleine und große
Putzteufelchen
– rund dreieinhalb
Stunden pro Tag
widmet die gesunde
Katze der Fellpflege.

Jede Katze möchte eine Glückskatze sein!

Von den rund zwei Millionen Streunerkatzen in Deutschland lebt natürlich auch ein Teil bei uns in der Samtgemeinde Steimbke und in Rodewald.

Immer ist es der Nachwuchs von unkastrierten Haus- und Hofkatzen mit Freigang, der dann hungrig und meist auch noch sehr krank, sein Dasein unter denkbar schlechten Lebensbedingungen fristen muss.

Da Streunerkatzen medizinisch nicht versorgt werden, sind sie oft Überträger von Krankheiten wie Leukose, FIP (Bauchfellentzündung), FIV (Katzenaids) und Parasiten.  Viele sterben langsam und qualvoll.

Durchschnittlich drei Kätzchen pro Wurf kann eine Katze großziehen. Und das zweimal im Jahr. Eine Katze „produziert“ so in nur einigen Jahren Nachwuchs, dessen Zahl in die Tausende geht.

Auf dem Land ist es leider immer noch üblich die Katzenwelpen auf furchtbare Weisen zu töten. 

Das ist eine strafbare Handlung und  man kann hierbei wohl nicht mehr von einem „zivilisierten“ Umgang mit Tieren sprechen.

Die generelle Kastration der Katzen mit Freigang ist die einzige Lösung dem „Problem Streunerkatzen“ zu begegnen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen