Mikosch ist gegangen

Mikosch hat es leider nicht geschafft. Er hatte sich sehr gut erholt. Die Stelle auf dem Rücken war hervorragend verheilt, er hatte zugenommen und es ging ihm gut. Ganz plötzlich, von einem Tag auf den anderen verschlechterte sich sein Zustand drastisch. Innerhalb von drei Wochen wurde sein Zustand zunehmend schlechter.  Trotz vieler Medikamente. Er fraß nicht mehr richtig, war sehr müde, bekam schlecht Luft, eine Entzündung im Rachen breitete sich aus. …  Wir haben ihn erlöst. Alle sind wirklich sehr, sehr traurig. Miko war so tapfer und lieb. Ein toller Kater.

Ein ganz besonderer Dank gilt seinen Pflegeeltern Lisa und Freddy – sie haben sich rührend um Miko gekümmert und ihn bis zuletzt begleitet. Der Kater hatte eine wunderbare, wenn auch viele zu kurze Zeit mit ihnen. Das ist schon wirklich großartig, wenn sich Menschen dazu bereit erklären einen todkranken Kater zu pflegen.
Solche großherzige Menschen findet man nicht häufig und wir danken euch sehr, dass ihr Miko seine letzte Zeit so schön und lebenswert gestaltet habt.