Linda – ein seltener Fall

Linda ist eine noch junge Katze, auf deren Nase sich ein Tumor gebildet hatte. Dieser Tumor wuchs recht rasch. Während des Versuchs, Linda einzufangen, hatte er sich bereits sehr ausgebreitet. Futteraufnahme, Atmung – alles funktionierte nicht mehr richtig mit dem Ding auf der Nase. Unklar war immer noch, ob es sich bei dem Tumor um eine gutartige Geschwulst oder um einen bösartigen Krebstumor handelte.

Endlich beim Tierarzt war schnell klar, dass eine Operation die einzige Chance war. Also, Linda ins Auto und zum Spezialisten nach Hannover.  Es stellte sich heraus, dass sich der Tumor gar nicht auf der Nase, sondern auf der Oberlippe der Katze befand. Linda wurde operiert. Ein kleiner Teil der Oberlippe musste amputiert werden. Die Wundheilung verlief gut und nach einer Woche konnte Linda wieder zurück zu ihren Katzenkumpel.

Die histologische Untersuchung im Labor ergab, dass Linda einen sehr seltenen Tumor hatte:
Ein felines Sarkoid. Das ist ein Hauttumor, der bei Pferden häufiger vorkommt, bei der Katze jedoch sehr selten ist. Man vermutet, dass
das feline Sarkoid von einer Papillomavirusinfektion ausgelöst werden kann. Feline Sarkoide treten relativ selten und dann insbesondere an der Nase, den Lippen und den Zehen von jungen bis mittelalten Katzen auf. Diese Tumoren zeichnen sich durch eine häufige Rezidivbildung aus, heisst, es kann leider wieder auftreten und wachsen. Metastasen, also entfernte Absiedlungen im Körper bildet dieser Tumor nicht.

Für Linda bedeutet es: kein gutartiger Tumor, aber behandelbar. Wir werden sie beobachten und gegebenenfalls wieder einfangen und behandeln lassen – solange es geht!

Drückt ihr die Daumen, dass es niemals wieder auftritt. Wer sich an den Operations- und Behandlungskosten für Linda beteiligen möchte, kann das sehr gern tun:

IBAN: DE42256900090441116100
BIC: GENODEF1NIN
Volksbank eG Nienburg
Stichwort LINDA

… so gehts es weiter